Freitag, 10. April 2015

Nach dem Bloggerstammtisch ist vor dem Bloggerstammtisch...

Hallo Ihr Lieben!

Draußen, aller schönstes Frühlings - fast schon Sommerwetterchen, der Magnolienbaum (mein Lieblinsbaum ♥) blüht seit gestern (bzw. sind die Blüten seit gestern geöffnet), alles kreucht und fleucht draußen herum- was macht die Frau Regenbogenwolke? Richtig, sitzt drinnen! -.- Und warum? Weil ich Post bearbeiten muss. Böse Post. Dringend! *narv* da muss ich leider was sehen können auf meinem Läppi, ergo: draußen auf dem Balkon sitzen ist nicht! :/ Nebenan brüllen die Kartons: "Pack uns weiter aus!" Würde ich sogar gerne aber auch die müssen warten, wegen der Post halt! (Obwohl, könnte ich nicht doch mal eben, nur so ´nen ganz kleinen?!)

Im Prokrastinieren war ich schon immer gut, schon damals in der Schule. Ganz besonders natürlich bei unangenehmen Aufgaben. Irgendjemand hat das mal ganz toll beschrieben: "Als Saisonarbeiter in Tag- und Nachtschichten!" Das trifft es verdammt gut und so wurde eigentlich jede Klausur bestritten...wenn ich denn überhaupt gelernt habe, ganz früher musste ich das tatsächlich nie. Hach schöne Zeiten damals...aber ich schweife ab! ;) So, während ich hier also über meiner bösen Post brüte, immer mal sehnsüchtig raus in die Sonne blinzelnd, sucht mein Hirn nach Dingen, auf die es sich freuen kann...wie zum Beispiel das Konzert, auf das ich heute Abend gehen werde (zu dem ich aber NOCH gar keine Lust habe...daran sieht man: ich bin k.o.!) oder aber den nächsten Bremer Bloggerstammtisch am kommenden Montag! :D Und dabei fällt mir ja ein: ups, ich bin noch eine Review vom letzten quasi "schuldig"! Angefangen hatte ich meinen Bericht damals...jaaaa, er hängt hier immer noch halbfertig herum! ;) Und wie ich zu der Zeit eigentlich schon einleitend schreiben wollte: "mit dem zeitnahen Bloggen hab ich es ja nach wie vor nicht so (aber hey, ich glaub ich hab jetzt die letzten Tage schon wieder mehr gebloggt als im gesamten letzten Jahr *HUST*)...und dennoch will ich euch doch unbedingt noch vom vergangenen Montag erzählen, denn ich war bei meinem ersten Bloggerstammtisch! :D" Also dann mal los jetzt, so war´s:

Vorweg noch kurz: das Wetter war sch...! Wir hatten Anfang März, Frühlingsanfang quasi und in Bremen hat´s geschneit! -.- Das ist für Bremen so typisch und ein paar Tage davor wurde ich noch schief angegguckt weil ich angemahnt hatte, dass das bei uns locker mal bis in den April schneien kann...wobei schneien...naja. So "richtigen" Schnee gibt es bei uns ja nicht, oder zumindestens kaum und nicht, dass wir uns falsch verstehen, ich LIEBE Schnee! Aber eben richtigen Schnee! So dicke Flocken, die liegen bleiben, so dass alles weiß ist, man Schneemänner bauen und sie rodelnd als Schneeballschlacht-Munition nutzen kann...aber wie gesagt, den gibt´s hier nicht! (Jaaa, gut, plattes Land hier, da wird schon allein das Rodeln schwer! Was mich wieder an die Lawinengefahr-Warnung von - ich glaube es war Focus online -  Ende Februar erinnert! Da fehlte alles: Schnee, Berge...aber ich schweife ab, mal wieder...) Mal davon abgesehen, dass wir hier selten richtigen Schnee haben will ich ab März prinzipiell sowieso keinen mehr! Ab März will ich Frühling! Mit Sonne, Blumen und dem ersten Spaghetti- Eis - und das bitte pronto! Ich kann euch sagen, ich habe bisher immer noch nicht mein erstes Spaghetti-Eis 2015 gegessen, ich hänge dieses Jahr wahrlich hinterher! Nun ja, am ersten März-Montag stapfte ich also schirmbewaffnet durch allerschönsten Schneematsch-Schnieselpiesel ins "Luv" an der bremer Schlachte. Bißchen grummelig wegen des Wetters aber voller Vorfreude und vor allem hochgradig nervös! Das gar nicht ganz so kleine, garstige Stimmchen in mir schimpfte munter: "Was willst du da überhaupt? Du hast da gar nix zu suchen! Du und Blogger, dass ich nicht lache! Mal geguckt, wie oft du im letzten Jahr gebloggt hast? lachhaft! Die werden dich auslachen!" Fast wäre ich wirklich umgedreht, der Schnee tat sein übriges dazu, aber die Füße liefen einfach munter weiter (war ja auch stürmisch, bis das Kopfgequatsche da unten bei den Füßen ankommt und wo sowieso oftmals jeder Körperteil zu machen scheint was er will...) und plötzlich stand ich schon im Vorraum vom Luv. (Danke Füße!) Gleich mal den netten Empfangsmitarbeiter nach ´nem Schirmständer gefragt, Nervösität und Schüchternheit bekämpft man am besten mit einfach drauflosquatschen! "Sie gehören zu den Bloggern!?" ♥ Uiiiii????!!!! Ich bin, gefühlt, gleich erstmal mindestens 10 cm gewachsen! :D "Äh, jaaa, genau!" *strahl* Er grinste freundlich zurück: "hab ich an Ihrer Mappe erkannt", und zeigte auf meinen Kalender unter´m Arm (wie gut, dass der nicht in meine Handtasche gepasst hatte!). Ah, da wollen wir mal nicht so kleinlich sein! ;) So schwebte ich ihm also hinterher zum Separée, das für uns Blogger reserviert war.

Dort erstmal strahlend "hallo" gesagt, zu denen, die schon da waren (wir erinnern uns, schüchtern, drauflosquatschen plus Endorphine weil jemand "Blogger" zu mir gesagt hat...) und dann warteten wir so auf den Rest. Das erwies sich als gar nicht so einfach, da niemand so recht wusste, wer denn nun käme! ;) Und so sind wir tatsächlich auch den ganzen Abend nicht dazu gekommen eine Vorstellungsrunde zu starten. Erst warteten wir mit der Essensbestellung (für mich, die ich fast am Verhungern war, war da erstmal nur wichtig: "jippieh, es wollen auch andere was essen!" Alleine zu essen hätte ich dann doch etwas doof gefunden.) noch auf mögliche Nachkömmlinge, dann kam das Essen just als wir die Runde starten wollten und danach sind die ersten schon wieder gegangen...ganz ehrlich? Ich war nicht wirklich böse drum, dass die Vorstellungsrunde ausfiel, hatte mich doch wegen jener schon leichte Panik ergriffen! Da war eben wieder der innere Kritiker mit seinem "lä-cher-lich!". So wie er dann nun war, war der Abend für mich persönlich genau richtig! Mal habe ich einfach nur beobachtet und zugehört, mal habe ich mich mit den Mädels an meiner Tischecke unterhalten und zwischendurch noch kurz mit meinem Essen gekämpft. Sich mit allen zu unterhalten war in der relativ kurzen Zeit leider nicht möglich aber nach dem Bloggerstammtisch ist bekanntlich vor dem Bloggerstammtisch ;) und ich freue mich schon auf die nächsten Gespräche am Montag! Natürlich kam dann auch das ein oder andere mal die Frage auf: "Und worüber blogst du so?" Kurzzeitiger Panikanflug und ein unwages "äääh, über alles so´n bißchen und nichts so richtig" meinerseits - das trifft es auch aber wisst ihr was? Ich war nicht die Einzige, auf die diese Beschreibung zutraf! :D Und so im weiteren Gesprächsverlauf kam dann eigentlich auch immer verständnisvolles Nicken. *freu* (Kritiker, halt die Klappe!) ;) Alles in allem war der Abend super interessant und alle Teilnehmenden waren auch richtig nett! Ich denke mal die Tatsache, dass ich erst nach Mitternacht zuhause war, weil ich mit einem kleinen, harten Kern quasi bis Ladenschluss zusammensaß, spricht für sich! :)

Was mich überrascht hat: es wurde echt wenig fotografiert! Was war denn da los? Ich hätte eigentlich gedacht, wenn ein Haufen Blogger beiandern sitzt, dass dann ständig irgendwo ein Fotoblitz geht, aber nein. Gut, schlimm fand ich das auch nicht aber so musste ich doch ganz schön über meine Hemmschwelle springen, um wenigstens mein Essen zu fotografieren! Das sah einfach zu gut und interessant aus und wurde gleich mit dem liebevollen Kommentar quittiert: "Ach ja, daran erkennt man die Foodblogger, die müssen immer ihr Essen fotografieren." Da musste ich lachen, Foodblogger bin ich nun wahrlich gar nicht aber was nicht ist... ;) Ich persönlich muss einfach generell immer grundsätzlich alles fotografieren und dieses Mal ganz besonders, weil ich mir endlich ein Memorybook anlegen will *hust*, von daher ist nur ein Foto wirklich überraschend! XD

Zum Essen möchte ich abschließend noch ein paar Worte verlieren, denn da habe ich mir im nachinein wirklich noch arg den Kopf drüber zerbrochen! Ich bin in so einer Selbstfindungsphase und da geht es mir vor allem auch darum, mich meinen eigenen Ängsten zu stellen, meine Komfortzone zu verlassen und neue Dinge auszuprobieren! Als ich dann auf der Karte was von Hummer las dachte ich mir, dass das sehr interessant klänge und da es nur eine Frühlingskarte war und ich nicht wusste, ob und wann ich wiederkäme habe ich besschlossen diesen zu probieren. Daher auch mein oben erwähnter Kampf mit dem Essen, denn so´n halber Hummer auf dem Teller, das war nicht so einfach und ich bin mir auch nach wie vor nicht sicher, ob da wirklich nicht mehr Fleisch dran war oder ob ich es einfach nicht abbekommen habe. Auf dem Nachhauseweg kam mir dann aber schlagartig der Gedanke: "shit, da waren ja doch recht viele Vegetarier dabei! Und du bestellst ausgerechnet Hummer! Schlimmer geht es doch eigentlich kaum, da haste dir ja gleich mal Freunde gemacht!" (Irgendwas musste der garstige Kritiker ja noch auspacken, nach dem der Abend ansonsten wirklich schön war!) Tja...ich bin bis heute hin- und hergerissen was das Thema angeht! Ich bin eben kein Vegetarier und da irgendwas vorzuheucheln, um eventuell dann eher dazuzugehören ist auch nicht meine Art und auch nicht mein Anliegen, wenn ich das hier so schreibe. Ich muss auch sagen, es gab weder böse Blicke noch blöde Kommentare dazu, dennoch habe ich mich dann später selber gefragt, ob das eigentlich sein musste?! (In dem Moment selbst hab ich nicht drüber nachgedacht, da war ich nur auf dem Modus "Hunger, interessant, neu, probieren".) Ich merke, auch beim Schreiben wieder, das ich da nach wie vor nicht die richtige Antwort drauf weis! Einerseits wäre es taktvoller gewesen, den Hummer nicht zu bestellen, andererseits: wo dann anfangen und wo aufhören? Ich meine, dann müsste ich eigentlich konsequent sein und Vegetarier und noch besser Veganer werden. Aber ganz ehrlich, das ist irgendwie nichts für mich. Obgleich ich mich schon darauf freue, demnächst das ein oder andere Rezept von Friesi nachzukochen/-backen.

Nun denn, während ich noch eine Weile darüber hadern werde (und zumindestens schon mal versprochen habe, beim nächsten Stammtisch keinen Hummer zu bestellen) möchte ich euch doch gerne zum nächsten Blogstammtisch am Montag, den 13.04. im Café Feliz einladen, so fern ihr euch grade in Bremen rumtreibt ;) um 19 Uhr geht es los und ich freue mich schon auf einen weiteren tollen, interessanten Abend!

Genießt das Frühlingswetter draußen und an alle, die wirklich bis hierher gelesen haben: vielen Dank für´s Durchkämpfen! Kurz halten, zumindestens in schriftlicher Form, war noch nie meine Stärke, schon damals in der Schule nicht! (Verdammt, schreiben, Post, da war doch was...)

Liebe Grüße an alle!

PS: Fotos folgen ;)