Donnerstag, 26. Februar 2015

Denn stetig ist nur der Wandel...

Ihr Lieben,

Veränderung ist das einzige im Leben, was sicher und beständig ist - eigentlich der totale Widerspruch! ^^ Und doch ist es war!

Eigentlich denkt man doch, dass eben sicher ist, was bekannt ist, wo man sich auskennt. Die Comfort-Zone quasi. Man denkt sicher ist, was Bestand hat, was sich nicht ändert, was immer so war und immer so bleibt. Fakt ist aber eben, dass nichts bleibt wie es einmal war! Alles ändert, wandelt und entwickelt sich! Wir kommen als Babies zur Welt, wachsen auf, werden Teenies, Erwachsene...ihr kennt das Spiel! Wir sehen niemals den gleichen Ausblick zweimal, selbst alltägliche Routinearbeiten sind eigentlich doch immer wieder ein ganz kleines bißchen anders und jeder Atemzug ist einmalig.

Ich gestehe, ich bin keine große Freundin von Veränderungen! ;) Irgendwie hab ich davon in meinem Leben schon zu viele gehabt und die meisten waren anstrengend! Und doch muss ich sagen, dass ich mitlerweile doch mit allen meinen Frieden gemacht habe - oder immer mehr mache! ;) Ich kann Dinge immer mehr nehmen wie sie sind und das macht mich tatsächlich glücklich! :)

Und so stehen auch - mal wieder - Veränderungen an...und ich müsste eigentlich grade packen ;) vorher habe ich aber etwas anderes getan: den Moment genossen! Spätes Frühstück hier am Küchentisch, bei Sonnenschein, in den Garten geschaut, die Stille um mich rumgenossen, eine kleine Blogrunde gedreht - und nun selbst mal wieder kurz geblockt. Das habe ich so, in dieser Form, schon ewig nicht mehr getan! Einfach weil ich lange nicht hier war oder wenn, dann schien nicht die Sonne, hatte ich nicht die Ruhe... Vielleicht werde ich so wie jetzt nie wieder hier sitzen - oh, ganz sicher nicht, ich sagte ja eingangs, alles ist einmalig! ;) Ok, vielleicht werde ich nie wieder ähnlich wie jetzt hier sitzen ;) vielleicht auch doch, man weiß es nicht. Und ganz sicher werde ich zukünftig dann anderswo sitzen und bloggen, beim Frühstück und vielleicht schaue ich dann auch in einen Garten, in einen anderen halt...

Veränderungen machen mir oft Angst, manche sind traurig, mache schön und manche beides gleichzeitig! Veränderungen können auch befreien oder eben neue Verantwortungen mit sich bringen...auf jeden Fall sind Veränderungen eins: Leben! Und über das Leben an sich freue ich mich mitlerweile sehr und ich lerne immer mehr dem Leben einfach zu vertrauen! Auch das macht glücklich! :)

In diesem Sinne,

habt ein schönes Leben!

Liebe Grüße,

Tanja

PS: Nein, ich hau nicht ab ;) Ich geh nur mal eben packen...

Freitag, 13. Februar 2015

50 Shades of Grey...oder auch: unfortunalety Mr. Grey won´t see me today

Hallo Ihr Lieben! :)

Ich lebe noch!!! ;) Ich würd ja sagen, "frohes Neues" aber - zumindestens gefühlt - ist 2015 für mich schon fast wieder um ;) dennoch: was machen Eure guten Vorsätze? Leben noch ein paar? ;)

Ich mache mir grade ziemliche viele Gedanken über ziemlich viele Dinge und grade die letzten Tage war das zB. auch der Filmstart von "50 Shades of Grey", was sonst?! Die einen rollen jetzt wahrscheinlich mit den Augen, die anderen klatschen in die Hände..habt Ihr die Bücher gelesen? Ich bin ehrlich, bis jetzt habe ich nur das Erste gelesen! Und ich fand´s auch nicht sonderlich gut...schlecht auch nicht unbedingt aber ich hatte halt was anderes erwartet!

Ich erinnere mich noch, wie ich bei meinem damals noch-Freund vor dem TV saß und in den Nachrichten wurde über das Phänomen, das Skandalbuch "50 Shades of Grey" geredet. Wir guckten uns beide so an: "das was???" Wir lesen beide viel und gerne und auch ganz verschieden Genres, hatten bis dato aber noch nichts davon gehört! Nun denn, wir waren neugierig! Mein Geburtstag stand auch an und so beschloss mein Ex eben mir das Buch zu schenken. Wir also gemeinsam losgetingelt und haben es gekauft. Ich war total aufgeregt, kam mir sehr verwegen vor und war total gespannt! Er meinte noch, "wenn du anregende Stellen hast, markier die mal"! ;) Naja, was soll ich sagen? Ich fand das so überhaupt nicht skandalös! -.- Einiges fande ich spannend, anderes würde für mich gar nicht gehen aber bei allem dachte ich mir immer "wem´s gefällt..."! (Dieser Vertrag ist für mich persönlich wirklich das Schlimmste!)Ansonsten war es für mich halt wirklich eher das, als was es auch anfangs gedacht war: Twilight inklusive Sex! Anastacia Steel hat mich auch die ganze Zeit total an Bella erinnert! Da ich mich mit Bella damals aber sehr gut identifizieren konnte mochte ich Ana und unter dem Gesichtspunkt (halt eher so Lovestory statt Sex-Skandalbuch) gefiel mir das Buch dann auch!

Nun ja...dummer Weise habe ich dann irgendwann mal einen Stern-Artikel über das Phänomen "Shades of Grey" an sich gelesen. Ich dachte nicht darüber nach, dass vielleicht etwas vorweg genommen werden würde, da es halt mehr um die Hintergründe ging, quasi eine Analyse darum, warum die Buchreihe denn so erfolgreich wurde... Leider waren die beim Stern - mal wieder - eher unsensibel und haben das Ende der kompletten Reihe - ich will nicht sagen vorweggenommen, da schon alle drei Teile draußen waren - aber mir halt vor den Latz geknallt, bevor ich es selber lesen konnte! :( So hatte ich dann halt keinen Nerv mehr mir Teil 2 und 3 zu kaufen!

Um so gespannter bin ich nun auf den Film und ja, ich fiebere dem entgegen! Im Gegensatz zu vielen anderen denke ich nämlich, dass der Film besser sein wird als das Buch und Jamie Dornan gefällt mir so in den Trailern außerordentlich gut! :) Ich sag nur: Fahrstuhlszene! *mauz*

Gestern traf man mich dann - virtuell - auf dem roten Teppich an. Livestream von der Weltpremiere, direkt von der Berlinale...hu, ich war enttäuscht! Nicht nur, dass der Stream bei mir ruckelte, der Ton ausfiel...aber was war denn da mit dem Herrn Dornan los? Ohne Bart gefällt der mir eindeutig besser! Und nicht ein Fitzelchen von der Grey-Aura..schade! :( Im Gegenteil, er wirkte eher unbeholfen und unsicher als souverän! Aber nun ja, man konnte ja auch überall lesen, dass ihm die Rolle moralisch ziemliche Probleme bereitet hat und er eigentlich ein ganz lieber, braver Familienpapa ist...und dann auch noch mein Jahrgang! *seufz* Nun gut, dann macht es ja auch nix, dass er eben verheiratet ist ;) und es spricht eindeutig auch für seine schauspielerischen Leistungen!

Auf den Film freue ich mich nach wie vor! Ich war heute nämlich leider nicht gleich gucken...bin ein bissl neidisch auf die, die schon drin waren ;)

Was mir aber vorhin zu dem Thema noch so in den Sinn kam...ich kann mich nicht entsinnen, dass mich jemals auch nur einer gefragt hätte, ob in mir ein Serienkiller schlummert weil ich gerne Horrofilme oder Serien wir Profiler schaue...oder ob ich gerne eine Prinzessin oder ein sprechendes Fabeltier wäre weil ich Disney-Filme liebe! Erzählt man aber, dass man Shades of Grey gelesen hat bzw. sich auf den Film freut kommen sofort Reaktionen wie "sowas liest du? Stehst du auf sowas? Wie kann man nur, da werden Frauen erniedrigt!" oder es funkelt plötzlich in den Augen des Gegenübers "hr, die Verfilmung Deines Kopfkinos!"

Ja nee, is klar...

Sorry Ihr Lieben, aber das musste ich mir mal von der Seele schreiben! ;) Demnächst kommen dann wieder andere, ernstere Themen...ich hoffe nämlich, dass ich back on the Bloggingweg bin und bleibe ;)

Liebe Grüße an alle 

und falls mich jemand sucht - ich bin dann mal im Gartenteich, gucken ob Arielle sich wieder meine Axt ausgeliehen hat... ;)