Dienstag, 4. September 2012

Handarbeits-Hoffest

Ihr Lieben,

nun will ich Euch doch endlich mal erzählen, wie es denn so war am Samstag (*hust* der liegt nun schon eine Weile zurück) bei der Handarbeitsdiele! Ganz kurz und knapp vorweg: es war super! :D Wir hatten richtig schönes Sommerwetter (teilweise schon eher zu heiß, so dass die Schattenplätze zum Kaffee sehr begehrt waren) und es gab so viel zu schauen, bestaunen und zu shoppen... aber ich will mal versuchen, den Tag etwas geordneter Revue passieren zu lassen. ;) also...

... zunächst einmal waren wir selbst erstaunt, wie leicht wir den kleinen, beschaulichen Ort Byhusen doch gefunden haben. Mein Schatz war zwar nun schon ein paar Mal dort, hatte aber doch etwas Bedenken gehabt, ob er den Weg auf Anhieb allein finden würde. Da wir uns für den Tag jedoch eh nichts anderes mehr vorgenommen hatten, waren wir sehr entspannt (Motto: einfach mal losfahren und schauen, irgendwie kommen wir schon hin) und wie bereits erwähnt hatten wir dann auch überhaupt keine Probleme. Byhusen liegt übrigens zwischen Bremervörde und Zeven, genauer gesagt in der Nähe von Selsingen (übrigens auch ein netter Ort, der einen Besuch wert ist). Als wir dann dort ankamen war ich richtig überrascht! Von den Erzählungen meines Freundes her, hatte ich irgendwie etwas anderes erwartet, etwas kleineres. Ich dachte, wir sitzen da in kleiner Runde mit den drei Damen des Hauses, den Umbau-Helfern und einigen Handarbeitfans, aber nein! Ganz Byhusen schien vor Ort zu sein, und mehr noch! Die Nummernschilder der überall im Dorf parkenden Autos wiesen die Landkreise ROW, VER, OHZ sowie Stade und Hamburg aus! (Allein der provisorische Parkplatz gegenüber wäre eigentlich schon ein Foto wert gewesen.) Ich war und bin immer noch wirklich geplättet!


 Wir haben dann erstmal eine schnelle Runde gedreht, um uns einen ersten Überblick zu verschaffen (O-Ton des Drachentöters: "Du kannst gleich alles in Ruhe anschauen und stöbern aber erstmal brauch ich was zu trinken, ich verdurste!"), im Vorbeigehen den Inhaberinnen Karin und Christa gewunken (im Vorbeigehen, weil die beiden im Laden - mit reichlich Kundschaft - am Wuseln waren) und mein Schatz hat mich der "Grande Dame" (ich nenne sie insgeheim so, weil ich ihren Namen, weder Vor- noch Nach-,  nicht weiß) des Hauses vorgestellt! *kicher* Ihr hättet mich sehen sollen! Ich war ganz aufgeregt, denn auf diesen Tag hatte ich mich schon seit Wochen gefreut (mein Schatz auch sehr) und mein Blick huschte bei der ersten Runde hektisch hin und her um ja nix zu verpassen. Später habe ich mir dann alles in Ruhe angesehen. Es gab wirklich eine Menge zu sehen!


Die "Handarbeitsdiele" an sich besteht aus einem niedlichen, kleinen Laden, in dem man tolle Stoffe, Wolle, Näh-, Strick-, Häkel- und Quiltzubehör, Handarbeitsbücher und vieles, vieles mehr erstehen kann. Darüber hinaus gibt es nun einen extra Raum, in dem Karin und Christa Workshops zu verschiedenen Handarbeitsthemen so wie offene Näh- und Stricktreffs anbieten. In diesem Raum hingen mehrere, wunderschöne Quilts und Fotos von einer Quiltmesse, die dieses Jahr in Sydney statt gefunden hat...wow, die muss riesig gewesen sein! Schmunzeln musste ich über das Herz in der Toilettentür, ein süßes Detail :)



Draußen gab es dann mehrere Stände von ortsansässigen und/oder befreundeten Künstlern - ja, ich finde wirklich, das darf man so sagen! Unter den Ausstellern waren eine Fotografin, eine Floristin und diverse private Anbieter, die z.B. selbstgestrickte Socken, gehäkelte Perlenketten, selbstgemachtes Gelee, Papeterie und verschiedene Patchwork-Dinge anboten. Es gab einen Getränkestand und eine Wurst- und Nackensteak-Holzbude, sowie ein riiiiieeeesiges Kuchenbuffet - alles zu sehr moderaten Preisen! (Ich sagte ja schon, ich hätte mich mit meinem Kuchen schön blamiert!) Mein Schatz und ich haben uns zusammen drei Stücke ausgesucht, um möglichst viel probieren zu können (die sahen alle soooo lecker aus, da fiel die Wahl echt schwer!) - und die Grande Dame hat uns auch noch dazu eingeladen, das war so lieb! :) :) :)



Und bei den Ständen konnte man unter anderem ganz billig Wolle kaufen... hab ich auch getan ;) aber mein aller bester Fund war ein Emaille-Set in weiß mit blauem Rand! Ich hatte zunächst nur den Durchschlag im Auge (so einen wollte ich schon lange haben) aber mir gefiel auch die Kanne mit der Waschschüssel sehr gut... Der Durchschlag sollte, laut Schild, 11,50 € kosten, doch kaum in der Hand wies mich die Dame an der Kasse dezent darauf hin, dass davon noch mal 50 % runtergingen! Ui, da klopfte mein Herz ganz schnell! ;) Mein Schatz und ich mussten dann erst noch mal los, Geld holen, auf sowas war ich ja nun gar nicht vorbereitet gewesen! Wisst ihr was dann noch der Oberknaller war? Das war kein x-beliebiges Emaille-Set, nein, es ist von Ib Laursen! :D Als ich das entdeckt hatte schlug mein kleines Herzchen noch doller! Wir also wieder hin zum Stand, mitlerweile eine andere Kassendame dort. Ich wieder den Durchschlag zur Hand genommen und sag beiläufig "ach, die Kanne und die Schüssel fände ich ja eigentlich auch schön"... da nimmt sie beide mit zur Kasse und sagt sie schaue mal "was dabei rumkäme". Ich stand hinter ihr, während sie rechnete und sah meinen Schatz nur mit großen Augen und einem "nein, das ist doch verkehrt, nur den Durchschlag will ich kaufen!"-Blick an und was macht mein Schatz? Wohl wissend wie wenig Platz ich doch zu Hause habe (gut, wie wenig nun wirklich ahnten wir da beide noch nicht) sagt er zu mir: "Nimm mit, heute darfst du auch mal unvernünftig sein, das muss manchmal einfach sein!" :D Hach, das war wieder so ein "ich könnte dich jetzt sofort, hier und auf der Stelle vom Fleck weg heiraten"-Moment! ❤


Natürlich habe ich mich erstmal wieder nicht getraut drinnen zu fotografieren und überhaupt habe ich wieder kaum meinen Schnabel aufbekommen *ganz arg doll schüchtern sein kann* -.- aber zum Glück hatte ich ja meinen Schatz dabei, der hat das flugs in die Hand genommen und die Erlaubnis von Christa und Karin eingeholt. Vielen Dank nochmal dafür, Ihr Lieben!


Es war trotzdem gar nicht so leicht, weil so viele Kunden in dem kleinen Laden rumwuselten und ich drauf achten musste niemanden mit ins Bild zu kriegen. Aber ich finde sowieso, dass man den Laden einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss! ;)



So, mit diesen paar letzten Impressionen aus dem Garten verabschiede ich mich dann mal ganz schnell ins Bettchen - meine Uhr zeigt halb 2 an... so viel mal wieder zum "früh ins Bett"! ;)





Schlaft gut Ihr Lieben! Herzliche Grüße sendet Euch

die Regenbogenwolke :)

Kommentare:

  1. Liebe Regenbogenwolke, ich verstehe dich gut - erstens, dass es dir dort prima gefallen hat, das hätte es mir nämlich auch - und zweitens, dass das so ein "ich könnte dich jetzt sofort, hier und auf der Stelle vom Fleck weg heiraten"-Moment war! :o))
    Allerliebste rostrosige Spätsommergrüße,
    Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)

      ich danke Dir und wünsche Dir ein wudnerschönes Wochenende :)

      Löschen