Mittwoch, 20. Juni 2012

Schlaf gut meine Kleine...

Hallo Ihr Lieben,

wie geht es euch, alles gut? 

Ich hänge heute (Dienstag) ein bißchen durch, zwischen Melancholie und Gereiztheit, kurz gesagt, ich bin heute etwas dünnhäutig! 




 Vielen Dank





für Eure lieben Genesungswünsche aber leider haben Melli und ich uns gestern (Montag) dazu entschlossen unsere kleine Momo erlösen zu lassen! Wir wollten einfach nicht, dass sie noch länger leiden muss! Der Schleim war einfach zu hartneckig und hatte nun auch das Auge befallen, bzw. vermutete die Tierärztin, dass er sich dahinter gesammelt hatte (es hätte auch ein Tumor sein können, aber das glauben wir alle nicht). Jedenfalls hätte sie mehrfach röntgen und wohl das Auge rausnehmen müssen, Momo hätte bis zu 8 Wochen Antibiotika nehmen und in Quarantäne bleiben müssen und das dann auch noch ohne sichere Erfolgschance...nee, das wär kein Leben gewesen! Da waren Melli und ich uns gleich einig! Und ich hab Freitag schon zu meiner Kleinen gesagt, sie soll kämpfen so lange sie will (wir kämpfen mit) aber wenn sie müde sei könne sie auch gehen...sie hat gekämpft, bis ganz zum Schluss! Selbst als sie die Spritze schon bekommen hatte, die Tierärztin war sehr überrascht über ihren Lebenswillen. Eigentlich war das das Schlimmste für mich, dass ich das Gefühl hatte, sie möchte noch bleiben - aber so wie es war konnten wir das nicht zulassen, das wäre wirklich Quälerei gewesen! :( Nun bleibt mir nur der Trost, dass sie nicht mehr leiden muss und dass sie ein wirklich schönes Leben gehabt hat! Sie hatte hier bei meiner besten Freundin wirklich ein Kaninchenparadies auf Erden, schöner hätte sie es nicht haben können! Und ich bin unendlich dankbar dafür, dass Melli sich so super um sie gekümmert und zum Schluss so hart um ihr Leben gekämpft hat! DANKE Melli, du bist einfach die aller weltbeste besteFreundin! ❤


Momo & Schwester Winnie, ✝ Weihnachten 2010





Ich wünsche Euch allen eine schöne und hoffentlich glückliche Woche!

Herzlichst,

die Regenbogenwolke

Kommentare:

  1. Ohje... ich weiß genau wie du dich jetzt fühlst... Ich denke ganz fest an dich und drück dich jetzt mal gaaanz fest! Ich bin mir sicher, Momo kann auf eine wunderschöne Hasenzeit bei euch zurückblicken!



    P.s.: Danke für den Hinweis und fürs Verlinken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, das ist total lieb von Dir! :)

      Löschen
  2. ... das tut mir sehr sehr leid und ich kann Dich gut verstehen, dass Du traurig bist. Wir haben seit letztem Herbst 2 Kaninchen und finden sie so toll,wir geniessen dass so sehr, wenn sie auf unserer Terasse rumhoppeln, wir möchten sie auch gar nicht mehr missen und wenn ich mir vorstelle, dass einer gehen muß.....aber es freut mich zu lesen, dass auch Momo das Paradies auf Erden hatte, dieses Glück haben nicht viele Kanienchen..
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Mich macht das richtig traurig. Mein Hase Valentin hatte vor vielen Jahren die gleichen Probleme (wir tippen auf Bronchitis, weil er vielleicht Heu oder Stroh eingeatmet hat). Wir hatten auch noch ewig versucht ihm zu helfen mit Inhalation beim Tierarzt und Medikamenten. Man hängt halt so an dem Tier und möchte es nicht aufgeben. Das macht man bei Menschen ja auch nicht. Letztendlich hat er es aber auch nicht überlebt. Ich stelle mir nach all den Jahren immer noch vor, wie er jetzt im "Hasenhimmel" im saftig grünen Gras rumhoppelt und vergnügt seine Haken schlägt - ohne Atemnot und Schmerzen. Und Momo tut das jetzt genauso.
    Alles Liebe, Iris

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir ganz doll leid für dich. Nun ist deine Momo im zweiten Kaninchenparadies. Ich fühle mit dir und drück dich.
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  5. Wie traurig das ist! Ich weiß (leider) zu gut, wie's Dir geht!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh....das tut mir so leid für dich! Ich weiss ja, wie schlimm es ist, einen viebeinigen kleinen Freund zu verlieren...... Wir haben uns ja auch grad so um usner Eselchen ängstigen müssen und waren überglücklich, dass es schlussendlich nix Schlimmes war! Aber ich glaube, manchmal muss man einfach die Vernunft walten lassen. Es ist egoistisch, ein Tier leiden zu lassen, nur weil man sich nicht trennen will..... Trotzdem graut mir vor solchen Entscheidungen, und ich hoffe, meine 6 Trolle dürfen noch gaaaaanz lange leben! Am liebsten wär's mir ja, sie würden dann, wenn es so weit sein muss, eines Morgens einfach auf der Weide oder im Körbchen liegen und über den Regenbogen gegangen sein...... Ach, ich mag gar nicht daran denken!
    Ich hoffe, die Trauer weicht bald den schönen Erinnerungen, und vielleicht gibt's ja bald eine andere Momo, die dich trösten kann? Denn das ist immer eine grosse Hilfe, wenn man sich um ein neues, herziges Geschöpf kümmenr kann!
    Ein schönes WE wünsche ich dir trotz allem,
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  7. OHHH, Du Arme! Wir haben vor 5 Jahren mit unseren Beiden Hasendamen das Gleiche mitgemacht...Fällt echt sehr schwer, sich den Stoß zu geben und das Tier erlösen zu lassen. Habe Rotz und Wasser geheult.
    Die Verlosung mit dem süßen Schweinchen gehört zum BLOG Stilbruch. Weis auch nicht, warum die Verlinkung wieder nicht hingehauen hat. Habe leider häufiger Probleme damit! Hoffe, Ihr erholt Euch langsam!
    Ganz viele liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen